IMST
DER BERG RUFT!
ACTIONSPASS FÜR GIPFELSTÜRMER
CAROLINENSIEL
SEHNSUCHT NACH MEER
AUSZEIT AN DER KÜSTE
GRAAL MÜRITZ
DÜNEN-DESTINATIONEN
EINFACH FREI!
ÖSTERREICH WERBUNG
ABENTEUER AKTIVREISE
SPORTLICH DURCH BERG UND TAL
RIVA TOURS
SOWEIT DIE WELLEN TRAGEN
LEINEN LOS!
TERRA VISTA
FASZINATION FERNREISE
GLOBETROTTER AUFGEPASST!
Urlaubsplanung

Wohnmobil für den Urlaub mieten

(epr) Weiße Sandstrände, hohe Berggipfel, kulinarische Genüsse und kulturelle Highlights: Von Zeit zu Zeit packt uns das Fernweh. Wir sitzen zusammen, schwelgen in Urlaubserinnerungen und planen mit Vorfreude bereits die nächste Reise – doch wohin soll es gehen? Egal ob eine Fahrt ins Grüne oder ein Städtetrip, ob Sommer- oder Winterurlaub, ob zu zweit oder mit der gesamten Familie: Mit einem Reisemobil steht uns alles offen.

Welches Wohnmobil kommt für uns in Frage?

Camping bedeutet Spontaneität, Abenteuer und Erholung vom Alltag. Neueinsteiger, die noch nie mit einem Mobilheim unterwegs waren, fühlen sich zuweilen unsicher und haben „Berührungsängste“. In diesem Punkt hilft Rent and Travel weiter. Die Marke der Knaus Tabbert GmbH spricht in erster Linie Camping-Anfänger an und holt sie dort ab, wo sie ihren Urlaub planen: im Reisebüro. Doch wie funktioniert das genau? Unter www.rentandtravel.de finden wir rund 350 Rent and Travel Partner-Reisebüros in Deutschland. Dort geht es erst einmal um die Basics: Welches Wohnmobil kommt für uns in Frage? Wie lange sind wir unterwegs? Wie viele Personen reisen mit? Bevorzugen wir ein kompaktes, wendiges Fahrzeug mit so viel Platz wie nötig oder soll es eher ein Liner mit hohem Wohnkomfort sein? Grundsätzlich gilt: Je länger, breiter und schwerer der Camper ist, desto anspruchsvoller ist sein Fahrverhalten.

Unterwegs mit dem Wohnmobil

Bei einer Auswahl von über 1.450 Mietfahrzeugen ist für jede individuelle Route das passende dabei. Ist die Entscheidung für ein Mietmobil gefallen, kann es an den Feinschliff der Reise gehen: Wo soll die Fahrt hinführen? Oder schauen wir spontan auf der Straße, wohin es uns verschlägt? Die Reisebüros geben ebenfalls Anregungen und empfehlen Stellplätze in Europa von Kooperationspartnern wie „Landvergnügen“, „ferienstrassen.info“ oder „Top Camping Austria“. Das Reisemobil wird schließlich an einer Mietstation nach ausführlicher Einweisung abgeholt. Hier werden alle Funktionen genau erklärt, vom Stromanschluss, dem Befüllen und Entleeren der Wassertanks über die Handhabung des Gas-Kochers bis hin zur Bedienung der Heizung und Klimaanlage. So können auch Neu-Camper beruhigt sein, sodass es nur noch heißt: Sachen einpacken und losfahren!

Die Sachen sind gepackt für den Städtetrip! Hier empfiehlt sich ein kompaktes, wendiges Fahrzeug, das auf den Straßen mit angenehmem Fahrverhalten überzeugt. Eine passende Beratung gibt es in Rent and Travel Partner-Reisebüros. (Foto: epr/Knaus Tabbert)